Indisches Filmfestival in Stuttgart

Image result for Indisches Filmfestival in Stuttgart 15Eines der bedeutenden Ereignisse in Deutschland, wenn es um indische Kultur geht, ist das indische Filmfestival, dass seit 15 Jahren in Stuttgart stattfindet. Es hat mittlerweile einen festen Platz im Filmfestival-Kalender und ist längst mehr als eine Schau der jüngsten Bollywood-Filme.

Indien hat sich als Filmland international sehr bekannt gemacht. Beim Filmfestival, dass im Juli 2018 wieder im Metropol Kino stattfindet, werden etwa 40 verschiedene Filme aus Indien gezeigt. Zu den Genres gehören Komödien, Dramas, Thriller und Dokumentationen, aber auch einige Kurzfilme.

Zweier große Kinofilme im Wettbewerb

Den Anfang wird der Film Kuchh Bheege Alfaaz machen, der die Geschichte eines Radiomoderators erzählt, der trotz seines großen Erfolgs mit einer Liebesserie anonym bleibt und einer jungen Frau, die in einer Werbeagentur Karriere macht aber schwer krank ist. Durch Zufall kommen beide zusammen, ohne dass beide über den andere Bescheid wissen. Regie hat Onir geführt, der einst seine Ausbildung in Berlin machte und bereits mehrere Filme, darunter auch Dokumentationen, produziert hat.

Der Film Ubuntu spielt in einem kleine Dorf in Indien, in dem ein Lehrer verzweifelt versucht eine Schule mit nur 15 Schülern am Leben zu halten. Als ein Feuer ausbricht, beschließen die Dorfältesten die Schule zu schließen, bis es mindestens 35 Schüler gibt. Außerdem muss der Lehrer zu seiner schwangeren Frau zurück und seine Hoffnung liegt auf einer der älteren Schülerinnen, die den Unterricht am Leben halten soll. Sie versucht dies auch, doch ihre Eltern wollen sie zur Heirat zwingen. Ubuntu ist der erste Film von Pushkar Shrotri, der auch selbst als Schauspieler arbeitet und auch das Drehbuch geschrieben hat. Der Film soll auf die Probleme der Schüler in den abgelegenen Regionen Indiens aufmerksam machen und das Recht auf eine Ausbildung einfordern. Der Film ist übrigens auch der einzige im Festival, der Zuschauern unter 18 Jahren zugänglich ist, alle anderen Filme sind nur für Erwachsene geeignet.